Pflanzenheilkunde

mit Kräutern heilen

Bild mit verschiedenen Kräuter und Blüten für die Pflanzenheilkunde

Pflanzenheilkunde oder Phytotherapie beschäftigt sich mit der praktischen Anwendung der Heilpflanzen in der Medizin, Ernährung und Körperpflege. Die positiven Eigenschaften von Minze, Kreuzkümmel, Anis, Knoblauch, Beifuß, Kamille, Kampfer, Ingwer, Nelken, Hanf, etc. kannte man schon in den früheren Hochkulturen von Mesopotamien, Ägypten, China und Indien.

Die moderne Wissenschaft bestätigt die Wirksamkeit der Heilpflanzen und versucht auch die medizinisch wichtige Wirkstoffe zu "kopieren". Große Anzahl der gegenwärtigen synthetischen Medikamente haben ihre Vorläufer in der Natur wie z.B. Aspirin, Penizillin, Heparin, Markumar, Morphium, Chinin, Tucocurarin.

Viele Anwendungen der Heilpflanzentherapie können oft eine konventionelle Behandlung ersetzen oder unterstützen. Auch pflanzliche Produkte zur Körperpflege können erfolgreich synthetische Präparate austauschen.

Bei der Entscheidung für pflanzliche Behandlung einer Krankheit muss man jedoch berücksichtigen, dass auch nicht jede Kräutertherapie immer unbedenklich sein kann. Es kann z.B. Wechselwirkungen der Kräuter mit den eingenommenen synthetischen Drogen geben, die möglicherweise die medizinische Wirkung verstärken, schwächen oder aufheben. Deshalb vor der Beginn einer Behandlung konsultieren Sie ihren Arzt oder Therapeuten.

Um gesund und gelassen zu leben, um unser Immunsystem zu stärken, sollten wir jedoch nicht nur die Kraft der Heilpflanzen nutzen. Die Natur bietet uns auch jede Menge Nahrungsmittel, die medizinisch auf unser Körper und Seele wirken. Z.B. stimmungsaufhellend sind Bananen, Schokolade (Kakao) und grünes Blattgemüse. Auch Bewegung, Entspannung in jeder Form und Freunde haben ihren Anteil an unserem erfüllten Leben.

 


 

Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika von ViveSano Shop

 

Schröpfen … … Beratung

go to top

© Lotus Center 2006 - 2018 alle Rechte vorbehalten

handmade by ProAspecto.com